82

Gott erhalte Franz den Kaiser

Manche Elfmeter muß man einfach ungefragt „reinmachen“. Zum Beispiel den:

Ich sitze heute im Notarztdienst an einem Schreibtisch und kurve leicht gelangweilt zwischen den Einsätzen im Netz herum. Vorhin ist gerade ein älterer Herr die Treppe hinab gefallen! Hieß er nicht mit Vornamen Franz? Egal! Jedenfalls also surfe ich hin und her… Und da schenkt mir der DFB doch glatt noch ein Mal ein Posting. Ein ebenso großzügiger wie selbstloser Mäzen des deutschen Fußballs hatte bei der WM-Vergabe zur WM 2006 mit einem zinslosen Kredit ausgeholfen. Aber zinslos bedeutet halt nicht geschenkt, da haben die Funktionäre des DFB offenbar etwas mißverstanden. Nun wollte der großzügige Ausleiher 2005 sein Geld wieder haben. Und der DFB hatte bei diesem Monopoly keine Straße mehr zum umdrehen. Mist! Also musste man doch ans Familiensilber, mußte ein Konto leeren, dessen Verwendungszweck nicht oder falsch ausgewiesen worden war. Ein Konto im Abseits, ein Fallrückzieher am Mann! Ein schwarzes Konto mit wahrhaft kaiserlicher Dimension! Nun kommt da für manche die Blutgrätsche aus der Vergangenheit! Tja, nicht mehr damit gerechnet, nicht wahr.

Ein Feixen über des Kaisers Konto kann ich mir einfach nicht verkneifen, genauso wenig wie diese erneute Selbstverlinkung. Ich weiß ich weiß, Rechthaberei ist nicht schön. Aber erstens ist das Selbstverlinken bei dem endlos verflochtenen Thema Korruption ja eh Programm und zweitens habe ich nicht wirklich Grund, stolz auf irgend welche Prophetien zu sein. Beim Thema Korruption ist der am treffsichersten, der einfach Mal in die Nacht schießt. Er trifft immer ins Schwarze! Nichts anderes habe ich getan.
Und weit weit vor mir hat die TITANIC schon die Korruption des DFB gewittert, und zwar bereits VOR der entscheidenden FIFA-Sitzung im Jahr 2000! Nur bei der Summe hat sich die damalige Redaktion ein wenig vertan. Mit der Tatsächlichen hätte man – „hold on to your seat“ – so manche „wonderfull Cuckooclock“ kaufen können – und noch ganz andere Kaliber dazu. Denn dass eine WM mehr als nur ein paar Cuckooclocks kostet, das war dem DFB schon damals klar!

Ach ja, ich habe noch ein Mal nachgeschaut: Der vorhin hinab gestürzte Mann hieß nicht Franz mit Vornamen. Und selbst wenn, würde ich es nicht sagen. Schweigepflicht! Und dem anderen, dem taumelnden Franz sage ich: Halt durch Franz, wir sind ein super Trio – ähhh Quartett (s.a. Joseph Hayden)! Und bei eventuell vorgetragenen Regressforderungen ist unten ein Vorschlag zur Geldvermehrung verlinkt. Da ist die Rendite fast so hoch wie beim Beraterjob in Katar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s