130

Wellen
Für Martin Lechner

Sie rollen im Traum zu den Quellen
da wollen die Wellen sein
am Strand aber müssen die Wellen
ganz einsam zu Nichts zerschellen.

Sie brechen und sterben allein.

Advertisements

2 Gedanken zu „130

  1. Pingback: ENDE | summacumlaude

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s