Molenbeek

Ich hatte erst kürzlich einen Patienten mit einem arabischen Namen, der mir sagte, er wolle „zuruck“. Geburtsort: Bruxelles. Es war ein komisches Gefühl und komische Gefühle machen komische Gedanken…

Es war Ahnung, Assoziation, Vorurteil und unbewiesene Unterstellung in mir. Natürlich dachte ich damals sofort – und heute erst recht – an Molenbeek. Es sind genau diese Gedanken, die ich ja haben soll; von denen ich auch weiß, dass ich sie haben soll, und die trotz dieser doppelt gewendeten, dialektischen Reflexion da sind. Ich beobachte mich beim Beobachten. Ich denke darüber nach, wie ich über mich und meine Vorurteile nachdenke. Und doch sind diese Gedanken da.

Ich war noch nie dort, aber ich glaube, in Molenbeek könnte es schwer werden, jene Paranoia zu überwinden, die als Möglichkeit in uns allen steckt. Molenbeek sehen und…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s