Der Aluhut ist immer und überall…

Udo Ulfkottes Tod wird nicht der Tod der Verschwörungstheorie sein. Dazu ist der Bedarf einfach zu groß und wächst zu schnell nach.

Es gibt allerdings noch eine zweite Seite des Komplexes Verschwörungstheorien. Denn sehr berichtigtes, kritisches Denken über die Verführungsmacht der Verschwörungsideologie führt bei manchen leider ebenfalls zu merkwürdigen Ergebnissen. Nämlich der Gestalt,  den Aluhut von einer rationalen Nachfrage nicht mehr unterscheiden zu können. Da wird dann z.B. selbst die Frage nach der Rolle des Verfassungsschutzes bei den Fällen NSU bzw. Anis Amri zum Aluhutgerede gelabelt. Was soll diese Pseudodekonstruktion aus der Klipp-Schule? Und: Wem nützt das? Eine Frage ist eine Frage und keine „Theorie“.

Das Wittern einer Verschwörungstheorie hinter jeder kritischen Anmerkung ist übrigens selbst eine. Und nicht die geringste.

Den Aluhut hat im Zweiffelsfall ohnehin immer der andere auf.

alu_hut

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s